22.06.06

Australischer Außenminister zu Gast bei Würth

Künzelsau/Hohenlohekreis. Am Donnerstag, den 22. Juni, besuchte der australische Außenminister Alexander Downer das Unternehmen für Montage- und Befestigungstechnik in Künzelsau-Gaisbach. Die Würth-Gruppe ist mit dem Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe Gastgeber der australischen Nationalelf. „Es ist großartig hier zu Gast zu sein. Dieses so traditionsbewusste, deutsche Familienunternehmen ist beeindruckend“, freute sich Alexander Downer über den herzlichen Empfang.

Prof. Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrates der Würth-Gruppe, und Bettina Würth, die Beiratsvorsitzende der Würth-Gruppe, nahmen den hohen Besuch am Mittag in Empfang. Robert Friedmann, der Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, stellte das Unternehmen vor. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Dirigenten Justus Frantz, der zu Ehren des Gastes die australische Nationalhymne auf dem Flügel zum Besten gab und ein Stück von Mozart präsentierte. Abgerundet wurde der einstündige Besuch durch ein gemeinsames Mittagessen.Unter den Gästen befanden sich eine Delegation aus Australien, die den Außenminister auf einer zweitägigen Deutschlandreise begleitet, ein Vertreter des Australischen Fußballverbandes und Vertreter der Regionalpolitik. Downer besucht Baden-Württemberg als Standort der australischen Fußball-Nationalmannschaft. Auch Öhringen, der Trainingsstätte der Socceroos und dem Wald- und Schlosshotel stattete der Außenminister einen kurzen Besuch ab.Für den Abend stand dann natürlich noch das Spiel zwischen Australien und Kroatien in Stuttgart auf dem Programm des Außenministers. Downer brachte auch seine Fußballbegeisterung zum Ausdruck: „Wir stehen kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale und erwarten voller Spannung das Spiel.“Prof. Reinhold Würth gab der Delegation die besten Wünsche mit auf den Weg: „Wir sind stolz darauf, dass die australische Nationalelf im Wald- und Schlosshotel in Friedrichsruche ihr WM-Quartier aufgeschlagen hat und wünschen viel Erfolg für das Spiel heute Abend.“