15.07.20

Neue App „Museum Würth 2“: Auf dem digitalen Pfad zur Kunst

Von Beckmann und Kirchner über Picasso und Hockney bis Baselitz und Richter – das Museum Würth 2 im Carmen Würth Forum in Künzelsau zeigt Höhepunkte der Sammlung Würth unter dem Titel „Weitblick. Reinhold Würth und seine Kunst“. Besucherinnen und Besucher können sich nun mit der App namens „Museum Würth 2“ von ihrem Smartphone oder einem Leihgerät individuell führen lassen.

Ob in der Ausstellung, im weitläufigen Skulpturengarten, zu Hause oder unterwegs – mit der App kann man der Sammlung Würth nun ganz nahekommen. Neben der Audioführung, unter anderem gesprochen von Moderatorin Bernadette Schoog und Schauspieler Max Urlacher, bietet die App zahlreiche Abbildungen, Lesestoff, Navigation und Serviceinformationen. In Kürze lässt auch eine Serie Videos die Eröffnungsausstellung mit ausgewählten Meisterwerken vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis heute entdecken. Außerdem porträtiert die App die Würth-Gruppe, das Carmen Würth Forum, Unternehmenssammlung und Sammler Reinhold Würth und liefert nützliche Informationen zu den Kulturaktivitäten rund um Literatur, Kunst und Musik.

Im Foyer des Museum Würth 2 beeindruckt ein handgefertigter Globus, auf dem Orte und Ereignisse verzeichnet sind, die im Leben von Reinhold Würth eine wichtige Rolle spielen. Der gigantische Erdball – Durchmesser fast 1,30 Meter – wurde anlässlich seines 83. Geburtstags hergestellt. Über die App können Nutzerinnen und Nutzer nun virtuell mit Reinhold Würth auf Weltreise gehen und mehr über die Meilensteine aus dem Leben des Unternehmers erfahren. Die App „Museum Würth 2“ ist kostenfrei auf Deutsch und Englisch im AppStore und bei Google Play erhältlich. Leihgeräte vor Ort kosten sechs Euro.

App Museum Würth 2

Bildnachweis: Ufuk Arslan

Download