13.06.19

Würth Elektrogroßhandel gelingt Eintritt in spanischen Markt mit Übernahme der Grupo Electro Stocks S.L.U.

Künzelsau. Am 7. Juni 2019 hat der Würth Elektrogroßhandel einen Vertrag über den Erwerb der Grupo Electro Stocks S.L.U. (GES), einem der führenden spanischen Elektrogroßhändler, vom britischen Finanzinvestor Apax Partners unterzeichnet. Der Hauptsitz von GES befindet sich in Barcelona. Dank seiner 69 Standorte bietet das Unternehmen seinen Kunden eine nahezu landesweite Abdeckung, einschließlich der Balearen und der Kanarischen Inseln.

Der Vollzug der Transaktion unterliegt noch der Zustimmung der Kartellbehörden.

Aufgrund der starken Wertschätzung regionalen Unternehmertums besteht der Würth Elektrogroßhandel aus führenden regionalen oder nationalen Marktteilnehmern. Deren Eigenständigkeit wird auch dadurch unterstrichen, dass jedes Unternehmen unter seinem eigenen Markennamen agiert. Die Unternehmen profitieren von der Möglichkeit, zentrale Ressourcen nutzen und jederzeit Kooperationen eingehen zu können, wann immer ihnen das vorteilhaft erscheint. Ulrich Liedtke, Geschäftsbereichsleiter des Würth Elektrogroßhandels und verantwortlich für sieben europäische Märkte, erklärt: „Wir haben daher auch nicht die Absicht, an der Art, wie GES im Markt operiert, etwas zu verändern. Wir freuen uns darauf, die von der Geschäftsleitung von GES und Apax Partners so erfolgreich erarbeitete und eingeschlagene Wachstumsstrategie weiterzuverfolgen. Aus diesem Grund sind wir der Geschäftsleitung und dem Managementteam von GES, unter der Führung des langjährigen Geschäftsführers Ricard Vilella, sehr dankbar, dass sie sich dazu entschieden haben, ihre Arbeit unverändert in ihren jeweiligen Funktionen fortzusetzen. Wir freuen uns darauf, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von GES in der Familie der Würth-Gruppe willkommen heißen zu können, sobald wir die Zustimmung der Kartellbehörden erhalten haben“.

Grupo Electro Stocks S.L.U. vertreibt Elektro- und Sanitärmaterialien sowie Automatisierungs- und Klimatechnik. Das Unternehmen wurde 1981 in Barcelona gegründet und hat sich seitdem zu einem der Marktführer entwickelt. Denn heute bearbeitet das Unternehmen mit seinen drei Marken Electro-Stocks, Kilovatio und Fluid-Stocks fast den gesamten spanischen Markt. Über 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen täglich Kunden in insgesamt 69 Verkaufsstellen, die 30 Provinzen abdecken und somit über 80 Prozent des verfügbaren Marktes.

Der Geschäftsbereich Elektrogroßhandel der Würth-Gruppe wird von den Geschäftsbereichsleitern Ulrich Liedtke, verantwortlich für das zentral- und osteuropäische Geschäft, und Uwe Schaffitzel, verantwortlich für das deutsche Geschäft, gemanagt und gehört zu den führenden Elektrogroßhändlern auf dem europäischen Festland. Im Jahr 2018 erzielte der Würth Elektrogroßhandel einen Umsatz von ca. 1,7 Mrd. Euro, davon 1,2 Mrd. Euro im deutschen Markt, und damit ein gesamtes Wachstum von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr (einschl. Akquisitionen). Dies entspricht über 12 Prozent des Gesamtumsatzes der Würth-Gruppe.