Die Geschäftsbereiche der Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe ist als dezentral organisiertes Unternehmen mit über 400 Gesellschaften in über 80 Ländern marktaktiv. Die Gesellschaften gliedern sich dabei in zwei Einheiten: Gesellschaften im Bereich der Würth-Linie und Gesellschaften als Allied Companies.

Würth-Linie

Im Zentrum der Geschäftstätigkeit der Würth-Linie steht der Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial für Kunden aus den Bereichen Handwerk, Bau und Industrie. Innerhalb der Würth-Linie sind die operativen Geschäftseinheiten auf internationaler Ebene in die Divisionen Metall, Auto, Holz, Industrie und Bau aufgeteilt. Die Division Metall umfasst die Vertriebszweige Metall, Haustechnik und Betriebswerkstätten, die Division Auto die Vertriebszweige Pkw und Cargo.

Mehr zu den Divisionen der Würth-Linie

Allied Companies

Die Allied Companies - Gesellschaften des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzen oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeiten - ergänzen das Portfolio der Würth-Gruppe. Sie sind in neun strategische Geschäftseinheiten aufgeteilt und bis auf wenige Produktionsunternehmen in der Mehrzahl Handelsunternehmen in verwandten Geschäftsfeldern. Der Bereich Diversifikation innerhalb der Allied Companies umfasst Dienstleistungsbetriebe, z.B. Hotels und Gastronomiebetriebe und Logistikdienstleister.

Mehr zu den Geschäftsbereichen der Allied Companies