06.10.14

Würth-Gruppe erwirbt TOGE Dübel A. Gerhard KG

Künzelsau. Die Würth-Gruppe hat den Kaufvertrag zum Erwerb aller Anteile der TOGE Dübel A. Gerhard KG mit Sitz in Nürnberg unterzeichnet und damit die Anteilsübertragung vollzogen. Zwischen Würth und TOGE besteht bereits eine langjährige Geschäftsbeziehung.

Derzeit beschäftigt die Firma 27 Mitarbeiter und wird künftig unter dem Namen TOGE Dübel GmbH & Co. KG als eigenständige Allied Company der Würth-Gruppe fortgeführt. Eine Allied Company ist eine Gesellschaft des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzt oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeitet. „Als Teil der Würth-Gruppe wird es in Zukunft für uns leichter konkurrenzfähiger im Wettbewerb zu sein“, so Andreas Gerhard, Geschäftsführer von TOGE.

Durch die Übernahme wird die Kernkompetenz von Würth im Bereich Befestigungstechnik weiter gestärkt. „Wir sind bereits sehr aktiv im Bereich der Herstellung von Kunststoff-, Metall- und chemischen Dübeln. Wir freuen uns die Produktion um die Herstellung von Betonschrauben erweitern zu können. Die Akquisition ergänzt nicht nur unsere bisherigen Aktivitäten, sondern passt zudem zu unserer strategischen Ausrichtung“, so Thomas Klenk, Geschäftsbereichsleiter verantwortlich für den Bereich Dübelproduktion innerhalb der Würth-Gruppe.

Neben der Produktion von Metalldübeln für die Befestigung von Fenstern, Heizkörpern, Decken sowie Isolier- und Brandschutzplatten, gehört TOGE zu den Pionieren der Betonschraubtechnik. Alle Produkte der Firma sind Eigenentwicklungen und werden zum überwiegenden Teil am Standort Nürnberg produziert.

Würth-Gruppe erwirbt TOGE Dübel A. Gerhard KG Würth-Gruppe erwirbt TOGE Dübel A. Gerhard KG

Ein TOGE Produkt in der Anwendung