17.09.14

Würth Rod – ein Auto, ein Kunstwerk, ein Männertraum

Künzelsau/Böheimkirchen. In Zusammenarbeit mit der Firma Würth Österreich hat der international bekannte Künstler und Airbrusher Knud Tiroch ein außergewöhnliches Projekt verwirklicht: er baute innerhalb eines Jahres den „Würth Rod“. Ein Hot Rod ist ein speziell modifiziertes, meist US-amerikanisches Automodell, aus den 1930er bis 1940er Jahren. Der modifizierte Oldtimer von Würth ist auf einem 1929 Ford Model A Pickup Truck aufgesetzt.

Als Kunstwerk auf vier Rädern repräsentiert der „Würth Rod“ Unternehmenswerte, die zeitlos sind: Beständigkeit, solide Qualität und präzises Handwerk. „Mit dem Würth Rod wird deutlich, was möglich ist, wenn Qualität und Leidenschaft aufeinander treffen. Eine partnerschaftliche Geschäftsbeziehung zwischen Kunden und Mitarbeitern bringt Emotion in die Arbeit, die wir täglich leisten“, erklärt Alfred Wurmbrand, Würth Österreich Geschäftsführer.

Das Fahrzeug besteht aus Aluminium, Stahl und Holz. Beim Bau arbeitete Tiroch, als langjähriger begeisterter Würth Kunde, ausschließlich mit Würth Werkzeug. Außerdem verwendete er Schrauben, Chemieprodukte und Reinigungsmittel oder Schallschutzplatten aus dem Würth Sortiment.

„Was ich mit dem Würth Rod ausdrücken möchte, war für mich von Anfang an klar. Ich bin schon jahrelang ein Würth Mann, weil ich schon seit vielen Jahren mit den Produkten arbeite – ich kenne den Spirit rundherum. Ich kenne die Qualität, die verkauft wird – das Niveau, das transportiert wird. Ich baue kein Auto – das ist ein Kunstwerk, ein Einzelstück, eine Skulptur – dass die Skulptur dann auch fährt, ist ok“, erklärt Tiroch.

Zurzeit wird der „Würth Rod“ auf der Messe Automechanika ausgestellt. Diese findet noch bis 20. September in Frankfurt statt. Erstmals wurde der „Würth Rod“ der Öffentlichkeit am 5. September im Veranstaltungszentrum St. Pölten, Österreich präsentiert. In Zukunft wird der „Würth Rod“ auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen der Würth-Gruppe, beispielsweise in den Niederlassungen, ausgestellt.