20.11.08

Freie Schule Anne-Sophie veranstaltete Informationsabend für Lehrkräfte

Künzelsau. Zu einer Informationsveranstaltung für Pädagoginnen und Pädagogen hatte die Freie Schule Anne-Sophie am Dienstag, 18. November auf ihren Campus auf den Taläckern in Künzelsau eingeladen. Über 200 Referendare und Lehrer nutzten die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre über den Arbeitsplatz als Lernbegleiter in der Privatschule mit besonderem pädagogischem Konzept zu informieren.

Frieder Münz, Schulleiter der Freien Schule Anne-Sophie, sowie Peter Fratton, Berater und Schulleiter der Primarstufe der Freien Schule Anne-Sophie, begrüßten die Besucher zunächst bei einem Empfang in der campuseigenen Aula. Anschließend präsentierten sie das Konzept der Schule, die das autonome Lernen in jahrgangsübergreifenden Lernhäusern in den Mittelpunkt stellt, und erläuterten die Grundlagen, auf denen das Konzept aufgebaut ist: Lernen als Existenzform des Menschen und sorgfältige Gestaltung der Umgebung in architektonischer, menschlicher, organisatorischer und struktureller Hinsicht. Ein anschließender Rundgang durch das „Lerndorf“ bot den Pädagoginnen und Pädagogen die Möglichkeit, einen Einblick in die Lern-, Denk- und Arbeitsweise zu erhalten. Abschließend sorgte eine Diskussionsrunde für einen regen Gesprächsaustausch zwischen den Teilnehmern und Vertretern der Schule.

„Die positive Resonanz auf unsere Einladung zu dieser Informationsveranstaltung zeigt das hohe Interesse vieler Lehrerinnen und Lehrer an unserer Schule“, so Frieder Münz. „Nach dem gelungenen Start auf dem neuen Campus auf den Taläckern mit 350 Kindern im September 2008 planen wir, den Schulbetrieb zum kommenden Schuljahr weiter auszubauen.“ Hierfür sucht die Schule sowohl für die Primarstufe als auch für die Sekundarstufe zusätzliche Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter aus den Bereichen Grund-, Haupt- und Realschule sowie Gymnasium.

Freie Schule Anne-Sophie: Das pädagogische Konzept

„Jedes Kind, das diesen neuen Lernweg beschreitet, soll die Freie Schule Anne-Sophie als Gewinner verlassen!“, beschreibt Bettina Würth ihre Motivation zur Gründung der Schule.

Die Freie Schule Anne-Sophie ist eine Privatschule mit Ganztagsbetreuung für alle Bildungsgänge – von der Vorschule bis zum Abitur. Die Schule arbeitet nach einem eigenen pädagogischen Konzept. Sie bietet eine gestaltete Lernumgebung für individuelles, autonomes und zielorientiertes Lernen.

Jeder Lernpartner (Schüler) soll auf seinem eigenen Weg in seinem eigenen Tempo seine eigenen Ziele erreichen können. Dabei wird er von den Lernbegleitern (Lehrern) gefördert und gefordert. Um diese Individualität im Lernen zu erreichen, ist die Schule architektonisch und strukturell so gestaltet, dass die Beteiligten vielfältige Lernanlässe vorfinden, die ein selbstständiges Lernen ermöglichen.

„Autonomes Lernen in der gestalteten Umgebung und mit respektvollem Umgang“, ist ein wichtiger Grundsatz in der Konzeption der Freien Schule Anne-Sophie. Erziehen bedeutet hier, die Umgebung so zu gestalten, dass zielorientiert und entspannt auf dem eigenen Weg gelernt, gedacht und gehandelt werden kann. Die neuen Gebäude der Freien Schule Anne-Sophie sollen mit ihrer Architektur diesen Anspruch erfüllen.