15.09.08

Magier, der klassische Musik mit anderen Ohren hören lässt: Gustavo Dudamel erhält Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland 2008

Künzelsau/Baden-Baden. Bei einer Preisverleihung im Festspielhaus Baden-Baden ist Gustavo Dudamel am Samstag, 13. September mit dem Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland 2008 ausgezeichnet worden.

Der hochklassige Dirigent nahm den Preis im Rahmen eines Konzerts, das das Simón Bolívar National Youth Orchestra of Venezuela unter seinem Dirigat anlässlich des zehnten Geburtstags des Festspielhauses Baden-Baden gab, entgegen. Dudamel erhielt den Preis für seinen Einsatz für das vorbildliche Musikausbildungssystem seines Heimatlandes Venezuela und für sein herausragendes Talent, für klassische Musik zu begeistern.

„Mit dem Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland wird heute ein außerordentlich erfolgreicher Dirigent geehrt, der seinen musikalischen Wurzeln stets treu geblieben ist und sich zu einer Galionsfigur des venezolanischen Kinder- und Jugendorchestersystems entwickelt hat“, sagte Prof. Dr. Harald Unkelbach, Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe, in seiner Laudatio.

Dr. Hans-Herwig Geyer, Präsident der Jeunesses Musicales Deutschland, schloss sich dem an: „Als wir vor acht Jahren das damals unbekannte venezolanische Jugendorchester mit seinem Dirigenten Gustavo Dudamel entdeckt haben, wussten wir, dass er einen großen Einfluss auf das Musikleben nehmen würde.“

„Gustavo Dudamel ist ein Magier, der uns klassische Musik mit anderen Ohren hören lässt“, so die Begründung der Jury. „Er verfügt über das Charisma, einen in der europäischen Musikwelt wenig geübten Zugang zur Musik zu weisen, der von direktem Ausdruckswillen, Freude an brillanter Perfektion und dem Genuss körperlicher Klanglichkeit geprägt ist.“

Info: Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland

Der in diesem Jahr mit 10.000 Euro dotierte Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland ist eine der exklusiven Auszeichnungen in der deutschen Musiklandschaft. Die Gemeinnützige Stiftung Würth vergibt diesen Preis seit 1991 in Zusammenarbeit mit der Jeunesses Musicales Deutschland e. V. an herausragende Einzelpersönlichkeiten, Ensembles oder Projekte, die sich in besonderer Weise für die musikalische Jugend engagieren. Die Auswahl der Preisträger übernimmt der Vorstand der Jeunesses Musicales Deutschland in Abstimmung mit dem Deutschen Musikrat.

Die Gemeinnützige Stiftung Würth hat Gustavo Dudamel bereits im Jahr 2000 bei der Verleihung des Würth Preises der Jeunesses Musicales Deutschland an das Nationale Kinderorchester Venezuela kennen gelernt.

Bisherige Preisträger des Würth Preises der Jeunesses Musicales Deutschland von 1991 bis 2008

1991 Dennis Russell Davies
1992 Arcis-Quintett
1993 Philip Glass
1994 Nicaragua-Projekt „Casa des los tres Mundos“
1995 Kinderchöre des „Brundibár“-Projektes
1996 Yakov Kreizberg
1997 Junge Deutsche Philharmonie
1998 Henry W. Meyer
1999 Tabea Zimmermann
2000 Nationales Kinderorchester Venezuela
2001 Claudio Abbado
2002 Ensemble Resonanz
2003 Theo Geißler
2004 Education Programm der Berliner Philharmoniker
2005 Philharmonie der Nationen
2006 Michael Kaufmann
2007 Artemis Quartett
2008 Gustavo Dudamel