20.09.07

Peter Zürn wird neues Mitglied der Konzerführung der Würth-Gruppe

Künzelsau. Der bisherige Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG, Peter Zürn, wird zum 01.01.2009 Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe. Damit folgt er Rolf Bauer, der am 31.12.2008 in den Ruhestand geht. Zukünftiger Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG wird Norbert Heckmann, der seit 1992 bei Würth tätig ist, zuletzt als Geschäftsführer von Würth Elektronik eiSos.

Rolf Bauer (63), bisheriger stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, wird am 31. Dezember 2008 in den Ruhestand gehen und somit seine Aufgaben als Mitglied des obersten operativen Entscheidungsgremiums des Konzerns abgeben. Dies gab die Beiratsvorsitzende der Würth-Gruppe, Bettina Würth, auf der gestrigen Betriebsversammlung der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau bekannt. Bereits an dieser Stelle bedankte sie sich bei Rolf Bauer, der bis heute 44 Jahre lang das Wachstum der Unternehmensgruppe entscheidend mit vorangetrieben und das Unternehmen durch sein besonderes Engagement geprägt hat. In seiner besonderen Verantwortung liegen die Würth Gesellschaften im Bereich Elektrogroßhandel, die Gesellschaften der Würth Elektronik Gruppe und die Produktionsgesellschaften der Würth-Gruppe.

Peter Zürn (47) folgt ihm als Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe. Peter Zürn ist seit 1979 bei Würth tätig, wo er seine Ausbildung als Industriekaufmann absolvierte. Seine wichtigsten Stationen bei Würth waren die Geschäftsleitung der Würth Auslandsgesellschaft in Australien von 1987 bis 1990 und sein anschließender Eintritt in die Geschäftsführung der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Sein besonderes Verantwortungsgebiet lag dabei in der Leitung der Division Auto, für die er seit 1997 als Mitglied der Führungskonferenz der Würth-Gruppe auch international verantwortlich zeichnet. Seit Oktober 2002 verantwortet er erfolgreich die Geschäfte der größten Einzelgesellschaft der Würth-Gruppe, der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Unter seinem Management als Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG verzeichnete das deutsche Mutterunternehmen der Würth-Gruppe eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Die Beirats-vorsitzende bedankte sich bei Peter Zürn für seinen überdurchschnittlichen Einsatz und seine Zielstrebigkeit. Peter Zürn wird zum 1. Januar 2009 in die Konzernführung eintreten. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Nachfolger von Peter Zürn als Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG wird Norbert Heckmann (40), der ebenso auf eine sehr erfolgreiche Karriere innerhalb der Würth-Gruppe zurückblicken kann. Im Jahr 1992 startete er im Produktmanagement der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Von 1994 bis 1996 unterstützte er vor Ort den Aufbau von Würth China in Tianjin. Im Jahr 1996 wechselte er zur Würth Elektronik eiSos und wurde 2002 zum Geschäftsführer Vertrieb und Marketing ernannt.

Er wird ab 1. Januar 2009 die Aufgaben von Peter Zürn als Sprecher der Geschäftsleitung übernehmen. Norbert Heckmann ist verheiratet und hat drei Kinder.

Über die Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe, die in ihrem Kerngeschäft, dem weltweiten Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial marktführende Position einnimmt, ist mit 384 Gesellschaften in 86 Ländern tätig und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von 7,748 Milliarden Euro und beschäftigt zurzeit über 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das deutsche Mutterunternehmen der Würth-Gruppe, die Adolf Würth GmbH & Co. KG, erwirtschaftete 2006 mit einem Wachstum von knapp 11 Prozent einen Umsatz von 967 Millionen Euro und beschäftigt über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Würth Elektronik eiSos ist Entwickler und Hersteller von Induktivitäten, EMV-Komponenten und Transformatoren für die Elektronikindustrie. Die eiSos Gruppe beschäftigt heute weltweit knapp 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von 90 Millionen Euro.