09.07.07

Adolf Würth GmbH & Co. KG - Förderer des Sommerfestes des Bundespräsidenten

Künzelsau/Berlin. Das baden-württembergische Unternehmen Adolf Würth GmbH & Co. KG aus Künzelsau war Förderer des diesjährigen Sommerfestes des Bundespräsidenten Horst Köhler am Freitag, 6. Juli 2007 im Berliner Schloss und Schlosspark Bellevue.

Das Fest mit 4.000 geladenen Gästen – darunter Bürgerinnen und Bürger, die sich durch besonderes gesellschaftliches Engagement auszeichnen, sowie führende Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden, Medien, Wissenschaft, Sport und Kultur – stand im Jahr 2007 unter dem Motto „Engagement - Miteinander - Füreinander“. Es thematisierte die wichtige gesellschaftliche Diskussion um ein solidarisches und respektvolles Zusammenleben in Deutschland und würdigte das Engagement von Privatpersonen und Unternehmen, die sich in diesem Rahmen engagieren.

Passend hierzu präsentierte sich das zur Würth-Gruppe gehörige Hotel-Restaurant Anne-Sophie, Künzelsau, bei der Veranstaltung mit einem Stand im Fördererzelt des Schlossparks Bellevue. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellten das besondere Konzept des Hotel-Restaurants – eine integrative Zusammenarbeit von behinderten und nicht behinderten Menschen im Hotel- und Gastronomiebereich – vor. Darüber hinaus konnten sich die Gäste des Sommerfestes bei Filmpräsentationen zum Hotel-Restaurant Anne-Sophie und im persönlichen Gespräch ein Bild über das bundesweit einzigartige Projekt verschaffen. „Mit gegenseitigem Respekt zusammen arbeiten und Wertschätzung für die erbrachte Leistung von außen erfahren – das verbindet die Menschen in unserem Hotel“, beschrieb Yvonne Schmidt von der Hotelleitung die Philosophie des Hauses. „Wir freuen uns sehr, auf dieser schönen Veranstaltung die Arbeit unseres Hauses präsentieren zu dürfen“, so Carmen Würth, Initiatorin des Hotel-Restaurants Anne-Sophie und Geschäftsführerin der Anne-Sophie GmbH.

Bei seinem Rundgang im Vorfeld des Sommerfestes besuchte der Bundespräsident Horst Köhler unter anderem auch den Stand des Hotel-Restaurants und zeigte sich angetan von dem Projekt, das dieses Jahr auch als „Ausgewählter Ort 2007“ der Initiative „Land der Ideen“ ausgezeichnet worden ist.

Das Hotel-Restaurant Anne-Sophie

Hand in Hand arbeiten 19 behinderte und 27 nicht behinderte Menschen im zur Würth-Gruppe gehörigen Hotel-Restaurant Anne-Sophie im baden-württembergischen Künzelsau. Das bundesweit einzigartige Projekt startete seinen Betrieb im Jahr 2003 mit dem Ziel, die Persönlichkeitsentfaltung von Menschen mit Handicap und ihre gesellschaftliche Integration durch eine sinnvolle berufliche Beschäftigung zu fördern.

Das Haus in der Künzelsauer Altstadt beherbergt ein Hotel, ein Restaurant mit Café sowie einen Akademiebereich. Dort werden die Mitarbeiter mit Behinderung sowohl von gastronomisch als auch pädagogisch ausgebildetem Personal mit dem Ziel angelernt, selbstständig in den Bereichen Küche, Service und Etage zu arbeiten. Gleichzeitig erhalten sie die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren.

Der Erfolg des zukunftsweisenden und verbindenden Modells stellte sich bald ein: Nach nur drei Jahren erweiterte das Hotel-Restaurant Anne-Sophie sein Angebot und eröffnete im November 2006 mit dem „Würzburger Bau“ eine neue Dependance in Künzelsau - nur wenige Gehminuten vom Stammhaus entfernt. Beide Häuser zusammen verfügen über 29 Zimmer, die den heutigen Anforderungen an eine Superior-Kategorie entsprechen. Besonders die hoteleigene Bibliothek mit Aquarium, der offene Kamin im Veranstaltungsraum sowie der Wintergarten mit herrlichem Ausblick runden die warme Atmosphäre des Hotel-Restaurants ab.