19.11.13

Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung: Pädagogen diskutieren, wie der Sprung von der Schule in den Beruf gelingt

Künzelsau. Rund 100 Lehrkräfte und Schulleiter trafen sich am 15. und 16. November in der Freien Schule Anne-Sophie zum siebten Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung. Zentrales Thema war die Frage, wie der Sprung von der Schule in den Beruf optimal gelingt und wie Schulen junge Menschen beim Übergang in die Arbeitswelt unterstützen können.

„Mit den neuen Bildungsplänen werden wir die berufliche Orientierung in allen allgemein bildenden weiterführenden Schulen intensivieren. Durch das Leitprinzip Berufliche Orientierung und das Fach Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung wollen wir die Schülerinnen und Schüler noch gezielter beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen“, sagte Minister Andreas Stoch MdL, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg. In seinem Vortrag gab der Minister einen Ausblick auf den neuen Bildungsplan 2015.

Prof. em. Dr. Klaus Klemm, bis 2007 Professor für empirische Bildungsforschung und Bildungsplanung an der Universität Duisburg-Essen, erläuterte die Chancen und Risiken einer staatlichen Ausbildungsgarantie und ging insbesondere auf die Folgen der demografischen Entwicklung für den Arbeitsmarkt ein. Dr. Susanne Felger, Koordinationsbüro Übergang Schule-Beruf der Stadt Weinheim, zeigte am Beispiel von Weinheim auf, wie erfolgreiches kommunales Bildungsmanagement in der Praxis aussehen kann.

An die Vorträge anknüpfend, tauschten sich die Teilnehmer des Symposiums in Workshops aus.

Das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung

Das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung Baden-Württemberg ist eine Initiative des Unternehmers Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth und wurde 2005 unter dem Dach der Stiftung Würth ins Leben gerufen. Hauptziel des Kompetenzzentrums ist, Schule näher an Wirtschaftsthemen heranzuführen. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung: Pädagogen diskutieren, wie der Sprung von der Schule in den Beruf gelingt Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung: Pädagogen diskutieren, wie der Sprung von der Schule in den Beruf gelingt

Minister Andreas Stoch MdL, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, gab einen Ausblick auf den neuen Bildungsplan 2015.

Foto: Würth