24.05.07

Würth-Gruppe: Erteilung der Business License für die Arnold Fasteners (Shenyang) Co., Ltd. im Würth Industrial Park Shenyang, China

Künzelsau. Am 24. Mai 2007 überreichte der Bürgermeister von Shenyang, Li Yingjie, der Würth-Gruppe symbolisch die Business License für die Arnold Fasteners (Shenyang) Co., Ltd., die bereits in der Vorwoche von den städtischen Behörden erteilt wurde. Li besuchte die Konzernzentrale der Würth-Gruppe in Künzelsau-Gaisbach gemeinsam mit einer 12-köpfigen chinesischen Delegation aus Vertretern der Stadt Shenyang und Komitteemitgliedern der Shenyang-European Union Economic Development Zone.

Bereits im September 2006 unterzeichnete Prof. Dr. h. c. Reinhold Würth im Beisein des chinesischen Premierministers Wen Jiabao und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie Mitgliedern des Bundeskabinetts im Berliner Bundeskanzleramt einen Kooperationsvertrag zwischen der Würth International AG mit Sitz in Chur (Schweiz), und der Shenyang-European Union Development Zone.

Damit wurden die Rahmenbedingungen für ein Engagement des Handelsunternehmens Würth zur Errichtung eines Würth Industrial Park in der nordchinesischen Millionenstadt Shenyang in Höhe von zunächst 30 Millionen USD auf einer Grundfläche von 30 Hektar, inklusive der Möglichkeit der Errichtung eines eigenen Kraftwerks, festgeschrieben. Würth beabsichtigt mit dieser strategischen Investition in mehreren Ausbaustufen Produktionsstätten in China zur Erschließung des chinesischen Marktes zu schaffen.

Die Übergabe der Business Licence stellt einen wichtigen Meilenstein für den weiteren Aufbau dar. Damit ist der Startschuss für die erste der produzierenden Gesellschaften der Würth-Gruppe gegeben, die sich im Verlauf der nächsten Jahre im Würth Industrial Park in Shenyang ansiedeln wollen.

Vorläufig unter der Würth International AG in Chur gegründet, wird die Arnold Fasteners (Shenyang) Co., Ltd. voraussichtlich ab September 2007 unter das Dach der noch in Gründung befindlichen Würth (China) Holding übergehen, die wiederum 100-prozentige Tochter der Würth International AG in der Schweiz sein wird. Die Holding wird Finanz-, Personal- und IT-Dienstleistungen an ihre chinesischen Tochtergesellschaften liefern.

Zurzeit sind zwei Aufbaustufen für den Würth Industriepark Shenyang geplant. In der ersten Phase werden auf einer Fläche von 13 Hektar Produktionshallen und Technikgebäude der Arnold Fasteners (Shenyang) Co., Ltd. sowie ein Verwaltungsgebäude für die Würth (China) Holding Co., Ltd. errichtet. Der Baubeginn für diese Phase ist für Mitte August dieses Jahres geplant. Die Fertigstellung der Gebäude wird für September 2008 erwartet, sodass mit einem Produktionsstart im Oktober 2008 gerechnet werden kann.

Nach Etablierung der Arnold Fasteners (Shenyang), welche von der Drahtvorbereitung über die mechanische Kaltumformung bis hin zum Härten und Galvanisieren sämtliche Wertschöpfungsstufen einer Schraubenfertigung abdeckt, sollen voraussichtlich ab 2010 auf den verbleibenden 17 Hektar des Industrieparks schrittweise Gebäude für weitere produzierende Gesellschaften der Würth-Gruppe errichtet werden.