19.11.12

Beim Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung wurde thematisiert, was eine erfolgreiche Schule ausmacht.

Künzelsau/Waldenburg. Am 16. und 17. November 2012 veranstaltete das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung der Stiftung Würth zum sechsten Mal ein Führungskräftesymposium. Zum Thema „Strategie erfolgreiche Schule“ diskutierten Fachreferenten und Führungskräfte aus Schulen in der Freien Schule Anne-Sophie und im Panoramahotel Waldenburg.

In Vorträgen, Workshops und persönlichen Gesprächen ging es für Lehrkräfte und Schulleiter um die Frage, wie Organisation und Schulalltag erfolgreicher gestaltet werden können und mit welchen Maßnahmen Schulen auf schulpolitische und gesellschaftliche Veränderungen reagieren können, um Potenziale zu erschließen und sich fit für die Zukunft zu machen.

„Die Schulleiterinnen und Schulleiter haben die zentrale Rolle bei der der pädagogischen Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Schulen. Sie sind die treibende Kraft dafür, dass notwendige Veränderungen verwirklicht werden können. Modernes Schulmanagement ist vor allem auch die Kunst, das Kollegium zu motivieren und die Talente der einzelnen Lehrkräfte zu entfalten und gezielt einzusetzen“, sagte Dr. Frank Mentrup MdL, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe, unterstützte dies in seinem Grußwort und stellte die Bedeutung der Führungskultur in den Fokus: „Die Freude am Lehren und Lernen ist besonders wichtig. Sie muss von den Schulleiterinnen und Schulleitern auf ihr Lehrerkollegium übertragen und an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben werden, die dadurch eine wesentliche Charakterbildung erfahren.“

Die Pädagogen tauschten sich über Erfahrungen im Umgang mit Schülern aus und sprachen über die Methodik des Lernens, heutige Werthaltungen und Lebensentwürfe von Jugendlichen. Dr. Marc Calmbach von der Sinus Markt- und Sozialforschung GmbH ging in seinem Vortrag „Wie ticken Jugendliche?“ auf diese Themenfelder ein und stellte die Ergebnisse einer Befragung von Jugendlichen vor. Tipps für einen gesunden Umgang mit Stresssituationen gab der Arzt und Führungscoach Dr. Jörg-Peter Schröder. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Arbeit in Workshops.

Beim Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung wurde thematisiert, was eine erfolgreiche Schule ausmacht. Beim Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung wurde thematisiert, was eine erfolgreiche Schule ausmacht.

Beim Führungskräftesymposium des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung wurde thematisiert, was eine erfolgreiche Schule ausmacht.