08.11.11

Würth-Gruppe baut Engagement in der Windkraft aus

Übernahme der Cardinal Fastener Co. Inc., Ohio / Hersteller von Verbindungselementen verstärkt weltweites Netz der Würth-Gruppe als Spezialist für Montagematerial für Windkraftanlagen

Künzelsau. Die Würth-Gruppe baut ihr Angebot im Bereich Montagematerial für Windkraftanlagen weiter aus. Nach der im August 2011 erfolgten Einweihung von Dokka Fasteners Inc. in Auburn Hills / Michigan, einer Tochter der 2008 erworbenen Dokka Fasteners in Norwegen, hat die Würth-Gruppe nun die Cardinal Fastener & Speciality Co. Inc. mit Sitz in Cleveland, Ohio, übernommen.

Mit den drei Produktionsstandorten von Dokka Fasteners und Cardinal Fastener in Norwegen (1) sowie den USA (2) ist die Würth-Gruppe in kurzer Zeit zum führenden Hersteller in der Warmumformung für großkalibrige Schrauben geworden. Während Dokka Fasteners mit hohem Automatisierungsgrad auf die Volumenprodukte der rasant wachsenden Windkraftbranche ausgelegt ist, wird die neu erworbene Gesellschaft Cardinal Fastener für die flexible Abrundung des Segments mit kleinen und mittleren Größen eingesetzt.

„Die Windkraft ist für die Würth-Gruppe ein wichtiger Zukunftsbereich. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 unseren Umsatz im Bereich Windkraft zu verdoppeln und bis zum Jahr 2020 auf mindestens 500 Mio. Euro Umsatz pro Jahr auszubauen“, so Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. „Der Kauf von Cardinal Fastener wird dazu beitragen und unsere Kompetenz in der Branche unterstreichen.“

Neben der Versorgung von Produzenten, Montage- sowie Wartungsunternehmen von Windkraftanlagen stehen die technische Beratung und der Service im Mittelpunkt der Windkraftstrategie des Unternehmens. Darüber hinaus sind weitere Unternehmen der Würth-Gruppe im Geschäftsbereich Würth Industrie in allen relevanten Märkten der Welt mit spezialisierten Divisionen „Erneuerbare Energien“ in der Belieferung von Fertigungslinien und Baustellen mit Verbindungselementen, Werkzeugen sowie Hilfs- und Betriebsstoffen tätig.

Cardinal Fasteners wird als eigenständiges Tochterunternehmen der Würth Group of North America weitergeführt. Wie in den bereits bestehenden Betrieben wird in dem Unternehmen in starkem Maße in die Qualitätssicherung investiert, um das Motto der Würth Industrie „Wir verkaufen Sicherheit“ in der Windkraft durchgängig zu gewährleisten.