21.08.15

Würth gründet IT-Gesellschaft in Indien

Künzelsau/Pune. Die Würth-Gruppe gründete die Tochtergesellschaft Würth IT India mit Sitz in Pune, Indien. Die Einweihung fand im Rahmen einer Feier mit Mitgliedern der Konzernführung der Würth-Gruppe und Geschäftsführern der Würth IT-Gesellschaften im August statt. Das neugegründete Unternehmen beschäftigt derzeit 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In den sechs IT-Unternehmen der Würth-Gruppe arbeiten über 600 Personen. Zusätzlich sind über 780 IT-Spezialisten in den Handels- und Produktionsunternehmen der Würth-Gruppe angestellt.

In Indien ist die Würth-Gruppe seit 2005 präsent. Fünf Gesellschaften gehören dort bereits zur Würth-Gruppe. „Für uns ist diese Neugründung in einer der stärksten Wachstumsregionen der Welt sehr wichtig. Wir wollen damit aus Sicht der IT die notwendige Infrastruktur für unsere Unternehmen aufbauen. Schon in der Einarbeitungszeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir gesehen, dass wir dort eine hohe IT-Kompetenz haben. Dies macht uns zuversichtlich, unsere IT-Gesellschaft in Pune schnell weiter ausbauen zu können“, erklärt Bernd Herrmann, Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe die Neugründung.

Die Hauptaufgaben der Würth IT India sind zukünftig das Rollout sämtlicher Konzernsysteme in Asien. Gleichzeitig soll der IT-Support für die asiatischen Gesellschaften durch das neue Team sichergestellt werden. Mit der Geschäftsstelle ist es möglich, Kunden in Asien direkt vor Ort betreuen zu können und neue Absatzmärkte zu erschließen. Erste IT-Projekte konnten bereits akquiriert werden.