Verantwortung

Unternehmerisches Handeln bedeutet zukunftsgerichtetes Handeln. Würth fühlt sich diesem Grundsatz als Familienunternehmen schon seit den Anfangsjahren verpflichtet. Dies umfasst natürlich unser Kerngeschäft, geht aber als ganzheitlicher Ansatz weit über Kunden- und Mitarbeiterorientierung hinaus. Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung in der Gesellschaft.

Kunden

Wir setzen uns leidenschaftlich für unsere Kunden ein: Denn wir wollen sie nicht nur zufriedenstellen, sondern begeistern. Vor allem der kundennah ausgerichtete Vertrieb, der damit verbundene Servicegedanke und das Qualitätsniveau auf höchster Ebene zeichnen die Produkte und Leistungen der Würth-Gruppe aus. Dabei arbeiten wir kontinuierlich daran, wie wir die Kunden in ihrem Geschäft mit unseren Lösungen noch besser unterstützen können. Perfektion in jedem Handlungsbereich zu erreichen, lautet einer unserer wichtigsten Grundsätze. Neue Dinge werden dabei optimistisch, dynamisch und pragmatisch angegangen – mit nur einem Ziel: Jedem Kunden „seinen Würth“ zu bieten.

Mitarbeiter

Als verantwortungsvoller Arbeitgeber investiert die Würth-Gruppe nachhaltig in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und legt damit einen wichtigen Grundstein für die Zukunft des Unternehmens und seiner Angestellten. Die Würth-Gruppe übernimmt aber auch Verantwortung für einen entscheidenden Beitrag zur Lebensqualität ihrer Beschäftigten. Hierzu gehören unter anderem Angebote zur Gesundheitsförderung sowie Kulturveranstaltungen und der Zugang zu den firmeneigenen Museen. Zudem unterstützen wir unsere Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierzu zählen Teilzeitregelungen und Telearbeitsmodelle für Eltern.

Gesellschaft

Die Cellistin Sol Gabetta erhält 2012 den von der Stiftung Würth vergebenen Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland.

Die Cellistin Sol Gabetta erhält 2012 den von der Stiftung Würth vergebenen Würth Preis der Jeunesses Musicales Deutschland.

Als „guter Bürger“ in der Gesellschaft engagieren wir uns in ganz unterschiedlichen Initiativen, unterstützen gemeinnützige Einrichtungen und fördern eine Vielzahl von Projekten aus Kunst und Kultur, Forschung und Wissenschaft sowie Bildung und Erziehung. Um dieses Engagement zusammenzufassen und eine kontinuierliche Fortsetzung zu gewährleisten, gründeten Reinhold und Carmen Würth 1987 die Stiftung Würth. Das Stiftungskapital beträgt derzeit 6,5 Millionen Euro. Darüber hinaus engagieren sich die einzelnen Würth Gesellschaften in vielen sozialen Bereichen direkt vor ihrer Haustür in über 80 Ländern in der Welt.